KUNSTgedankenDie Geschichte des Museums

← Zurück

Die Geschichte des Museums

Wer wusste schon, dass das Museum Fridericianum in Kassel, das in diesem Sommer wieder einmal zum zentralen Documenta-Schauplatz wird, der erste Museumsbau ist, der eigens und ausschließlich für diese Aufgabe errichtet wurde?
Ende des 18. Jahrhundert ist es gebaut worden und damit ein Produkt der Aufklärung, welche die Zeit des bürgerlichen 19. Jahrhunderts mit ihren ungezählten Museumsgründungen vorbereitet. Die neuen Institutionen gehen oft aus den alten exklusiv zugänglichen Kunstsammlungen der Könige und Fürsten hervor und lösen diese ab.

Eine kluge Dokumentation des Senders ARTE schildert anschaulich die Entstehung und Weiterentwicklung der Museums-Idee von ihren Anfängen bis heute – bis hin in unsere Zeit, in der spektakuläre Glitzerbauten oft zur eigentlichen Attraktion geworden sind, die die im Inneren gezeigte Kunst zur netten Nebensache zu degradieren drohen.